"Aufrichtige Liebe und Fürsorge": Goldener Retriever rettete ein kleines Kätzchen und begann, sich um es zu kümmern

Gute Bestrebungen zerstören manchmal alle möglichen Stereotypen von Menschen über diese Welt. Zum Beispiel hat der Akt eines Golden Retrievers alle bestehenden Vorstellungen über die Beziehung zwischen Katzen und Hunden verändert.

Der Freundlichkeit sind keine Grenzen gesetzt

Eines Tages bemerkten die Besitzer, dass ihr Hund ein Kätzchen im Mund trug. Sie waren besorgt und glaubten, dass das Haustier ihm Schaden zufügen könnte. Zu ihrer Überraschung brachte der Hund das abgemagerte Kätzchen zu ihnen, damit sich die Besitzer darum kümmern konnten.

Das Kätzchen lebte auf der Straße, es hatte nicht die Kraft, die Schicksalsschläge alleine zu bewältigen. Und der Retriever, angetrieben von dem Instinkt, den anderen Vierbeinern zu helfen, tat alles in seiner Macht stehende. Auf UberAlles.live wurde es auch über berührende Freundschaft zwischen Hunden und Katzen geschrieben. 

Die Besitzer des Hundes haben das Kätzchen nicht aufgegeben. Sie fütterten und heilten es. Das Tierchen veränderte sich buchstäblich vor den Augen und verwandelte sich dank der Liebkosung in einen wirklich gutaussehenden Kater.

Die Tiere wurden schnell Freunde und jetzt trennen sie sich nie mehr. Sie verbringen ganze Tage zusammen. Man muss nicht fabelhaft reich sein, um Gutes zu tun. Die Hauptsache ist Mitgefühl und der Wunsch, Wärme zu teilen.

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

“Die erste Fashionista”: Der Besitzer verwandelte seine Hündin in ein echtes Model und bereitet für sie eine Frühlingskollektion der Outfits vor

“Die Hauptfigur des Fotos”: Hundebesitzer teilten Familienfotos, auf denen ihre Haustiere die Aufmerksamkeit auf sich zogen

 

 

 

 

 

Source link

About admin

Check Also

Der gerettete Wolf rannte ununterbrochen, als er sich gesund fühlte

Der Wolf wurde von einem Auto angefahren und verkroch sich in einem Graben. Seine Hinterpfote …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *