Für einen guten Zweck: Wie der Hund Tausende von Leben rettete

Es besteht kein Zweifel, dass ein Hund immer ein Freund und Beschützer ist, aber einige von ihnen leisten der Menschheit einen wirklich unschätzbaren Dienst, schreibt Meinung.life.

Wie der Labrador-Retriever namens Zanjeer, der schon Tausende von Leben gerettet hat. Zanjeer ist ein Diensthund der Polizei von Mumbai.

Dieser Name stammt wahrscheinlich aus einem gleichnamigen indischen Film (auf Persisch bedeutet er “Metallkette”).

Im März 1993 kam es in Mumbai zu einer Serie von Terroranschlägen, bei denen mehr als 250 Menschen getötet wurden (Mitglieder einer Terrorgruppe sprengten 13 Autos in die Luft).

Dank des Einsatzes des vierbeinigen Detektivs konnten drei weitere Explosionen verhindert und Hunderte von Bürgern vor dem Tod bewahrt werden.

Zanjeer half dabei, mehr als drei Tonnen des starken Sprengstoffs Hexogen freizulegen.

Elf Militärbomben, 57 improvisierte Sprengstoffe, 175 Molotow-Cocktails und sechshundert Sprengkapseln wurden in die Bilanz der Labrador aufgenommen.

Wie ein Aphorismus sagt, ist der einzige Nachteil von Hunden, dass ihr Leben zu kurz ist…

Zanjeer lebte acht Jahre lang. Die Ursache für seinen Tod waren Tumore, die sich in den Pfoten und der Lunge des Labradors gebildet hatten. Am 16. November 2000 verstarb der Hund

Der Hund wurde in feierlicher Weise mit allen Ehren beerdigt. Polizisten aus Mumbai kamen, um Zanjeer zu begrüßen und den heldenhaften Hund zu ehren.

Quelle: lifter.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Welpe mit einem Ohr auf der Stirn wurde von seinem Besitzer ausgesetzt: und jetzt ist er der Star des Internets

Ein 17-jähriger Junge ist nicht nach Hause gekommen. Der besorgte Vater handelte ohne Verzögerung

Source link

About admin

Check Also

Eine streunende Katze brachte eine Frau dazu, Kätzchen zu retten, die vom Regen durchnässt waren

Ein Mädchen namens Kayla Mercedes postete auf TikTok ein Video mit dem Titel “Eine streunende …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *