Der Kurier weinte, als er sah, dass Hunderte von Menschen ihm applaudierten: er hat es verdient

Kurierfahrer Anthony Gaskin aus Virginia, USA, wurde zum Helden für die Einheimischen, obwohl er seinem üblichen Job nachging, Pakete an Häuser auszuliefern. Die Reaktionen der Anwohner haben ihn überrascht.

Während der Pandemie setzt Anthony seine Arbeit zur Rettung der Bewohner der Gegend um Hollesley fort, im wörtlichen und übertragenen Sinne. In dieser Zeit hat er mehr als 180 Pakete an Haushalte ausgeliefert, was für ihn eine Rekordzahl ist. Die Anwohner beschlossen, dem Kurier für sein Engagement und seine Freundlichkeit gegenüber den Menschen zu danken.


 

“Manchmal ist Anthony der einzige Passant, den wir tagsüber sehen”, bemerkte ein Bewohner.

“Wir schätzen seine harte Arbeit und seine Hingabe. Lebensmittel, Vorräte und sogar Weihnachtsgeschenke wurden an Familien mit hohem Risiko [für das Coronavirus] geliefert.”

Um dem Kurier ihre Dankbarkeit zu zeigen, säumten am 15. Dezember Hunderte von Anwohnern den Straßenrand und hielten Plakate mit Dankesbotschaften hoch. Sie bliesen ihre Hörner und riefen seinen Namen. 

Hunderte von Hollesley-Bewohnern kamen mit Fahrrädern, mehr als 75 Autos, zu Fuß erreicht. Sie säumten die Straße und warteten darauf, dass Anthony um die Kurve kam.

Anthony erhielt einen Korb mit Weihnachtskarten und Geschenkkarten von dankbaren Bewohnern. Der Kurier war so gerührt, dass er es nicht aushielt und weinte. Dann bedankte er sich bei den Stadtbewohnern und machte sich an die Arbeit. 

Quelle: epochtimes.com 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Geständnis der Unliebe: Frauen heirateten, hatten Kinder, dateten Männer, aber liebten nie

Eine gute Tat: Ein Obdachloser kaufte mit dem gespendeten Geld Essen für die Armen

Source link

About admin

Check Also

Eine streunende Katze brachte eine Frau dazu, Kätzchen zu retten, die vom Regen durchnässt waren

Ein Mädchen namens Kayla Mercedes postete auf TikTok ein Video mit dem Titel “Eine streunende …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *