Wie Europas größtes Tierheim funktioniert, Details

Knapp 200 Vollzeitmitarbeiter für 1.500 Katzen, Hunde, Papageien, Kaninchen, Affen – das ist ein großes Tierheim.

Hunde sind die lautesten, aber nicht die zahlreichsten Bewohner des Berliner Tierheims – des größten und modernsten in Europa. An erster Stelle stehen die Katzen; sie machen etwa ein Drittel der 1.500 Bewohner des Tierheims aus.

Das 16 Hektar große Areal am östlichen Stadtrand von Berlin beherbergt all jene, die von ihren Besitzern ausgesetzt, von der Polizei oder dem Zoll beschlagnahmt oder wissenschaftlichen Experimenten unterzogen wurden.

Die offizielle Eröffnung des Heiligtums fand im Sommer 2002 statt. Architekt und Bauherren hatten es bei diesem Projekt nicht leicht, denn nirgendwo auf der Welt gibt es ein vergleichbares Modell, dem man nacheifern könnte. Der Bau kostete den Berliner Tierschutzverein 65 Millionen Mark.

Quelle: dw.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Katze kam ins Kaffe und fing an, an der Tür zu kratzen und zu miauen: sie bat die Menschen um Hilfe und führte sie zu einer Kiste im Wald

“Nichts zu bedauern für die Flauschi”: wie ein Millionär wegen Hunden bankrott ging

Source link

About admin

Check Also

Die Entstehungsgeschichte eines Elektrorollers: vor 100 Jahren waren sie schon im Trend

Heutzutage sind Elektroroller auf dem Höhepunkt ihrer Popularität, sie sind auf den Straßen fast jeder …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *