"Sie hat ihm versprochen die Kinder in die Welt zu bringen": Die Zwillinge wurden drei Jahre, nachdem ihr Vater in den Himmel ging, geboren

37-jährige Lucy Kelsall, aus Wales, wird ihre Söhne ohne Vater großziehen müssen. Ihr Ehemann David verstarb lange bevor sie geboren wurden. Als bei dem Mann Krebs diagnostiziert wurde, beschloss das Paar, das schon seit einiger Zeit versuchte, auf natürlichem Wege schwanger zu werden, sein Sperma einzufrieren, bevor es mit der Behandlung begann. 

Die Behandlung schlug nicht an – David ging es immer schlechter. Als klar wurde, dass das Ende nahe war, versprach Lucy ihrem Mann, dass sie sein Baby bekommen würde, dass er nicht spurlos verschwinden würde. David, der bereits im Hospiz war und nicht mehr sprechen konnte, lächelte zurück. Auf seinen Lippen las Lucy den Namen, den er seinem Sohn geben wollte: David Samuel – David nach seinem Vater, und Samuel, weil es “Gott erhört” bedeutet. Zwei Tage später war der Mann verschwunden. 


 

Die Chancen auf eine Schwangerschaft waren gering, die Ärzte sagten nicht mehr als 23 % voraus. Außerdem war die Menge der Spermien begrenzt und erlaubte nicht mehr als zwei Runden ICSI (intraplasmatische Spermieninjektion). Der erste Versuch endete mit einer gescheiterten Schwangerschaft. Auch der zweite Versuch war riskant – den Ärzten gelang es, zwei lebensfähige Embryonen zu bekommen, aber Tests zeigten, dass diese aufgrund der ungünstigen Umgebung in Lucys Körper hätten absterben können. 

Die Ärzte schlugen vor, dass die Frau ihren nächsten Zyklus versuchen sollte, aber da Davids biologisches Material nicht mehr vorhanden war, würde sie Spendersamen verwenden müssen – und das war nicht Teil von Lucys Plan. Sie flehte die Ärzte an, es zu versuchen – es war ihre einzige Chance, Davids Baby zu bekommen. 


 

Sie stimmten zu und zur Überraschung aller nahm der Körper der Frau beide Embryonen an. Bald wurde klar, dass Lucy mit Zwillingen schwanger war. Und im Mai dieses Jahres wurden zwei gesunde Jungen geboren. Die Söhne erhielten die Namen David und Samuel – so wie es ihr Vater wollte.

“Tränen liefen mir über die Wangen, aber es waren Tränen der Freude”, erinnert sich Lucy. – Wir haben diese Kinder geschaffen – ich und David. Er wird sie nicht aufziehen können, aber ich schon.”

Nach Aussage der Frau hat einer ihrer Söhne die grünen Augen seines Vaters geerbt und der andere seine langen Beine und großen Füße. Für Davids 85-jährige Mutter, die mit dem Verlust ihres Kindes zu kämpfen hat, war die Geburt ihrer Enkelkinder das größte Geschenk ihres Lebens. 

Viele in Lucys Umfeld bezweifelten, dass es eine gute Idee war, Kinder allein aufzuziehen, die ihren Vater nie kennen würden, aber sie akzeptierten die Entscheidung der Frau und unterstützten sie auf ihrem Weg. Eine Menge Hilfe kam von Nachbarn. Sie sammelten eine große Menge an Dingen für die Zwillinge, brachten Essen und gingen mit Lucys Hund spazieren. 


 

Lucy will ihre Kinder von klein auf an ihren Vater heranführen”, damit die Erinnerung an ihn weiterlebt. Sie hat bereits mehrere Familienalben mit Fotos und seinen Gedichten vorbereitet. Und wenn ihre Söhne erwachsen sind, plant sie, Davids Asche gemeinsam mit ihnen über den Fluss zu streuen.

Quelle: goodhouse.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie die drei Kinder von Michael Jackson heute aussehen: was sie machen und was sie erreicht haben

Echter Held: Mann kündigt hochbezahlten Job, um täglich 1.200 Kinder zu ernähren

Source link

About admin

Check Also

"Wir sind immer schön": Stars, die sich nicht für ihre Dehnungsstreifen und Cellulite schämen

Auch prominente Schönheiten verlieren gelegentlich Gewicht, werden dick und machen Diäten. Gleichzeitig schämen sie sich …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *