Kindergeld wird in Deutschland erhöht: Details

Aufgrund von Quarantäne, Schul- und Kindergartenschließungen hat die deutsche Regierung die Anzahl der Krankheitstage für Eltern erhöht.

Der Erlass lautet: Die Anzahl der Krankentage für Eltern wird von 10 auf 20 Tage erhöht. Gemeinsam – 40 Tage. Alleinerziehende können mit 40 Tagen Krankenstand rechnen, statt wie bisher mit 20.

Jetzt hat die Bundesregierung entschieden, wer für die Mehrkosten aufkommt und wie Eltern das Geld bekommen können. Wenn Eltern nicht arbeiten gehen können, weil sie ein krankes Kind unter 12 Jahren betreuen, wird das Krankengeld für das Kind von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt.

Sie beträgt 90 % des Nettogehalts. Wegen der Quarantäne wird auch denjenigen Krankengeld gezahlt, die ihre Kinder nicht zur Schule oder in die Kita bringen können. Die Verordnung tritt am 5. Januar 2021 in Kraft.

Eltern, die theoretisch von zu Hause aus arbeiten können, haben auch die Möglichkeit, bei ihrer Krankenkasse Krankengeld für ihr Kind zu beantragen.

Quelle: germania.one

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Mutter hat ihrer Tochter 38 Jahre lang nicht gesagt, wer sie ist, aber die Wahrheit kam heraus

Warum das hübsche Hündchen selbst ins Tierheim kam

Source link

About admin

Check Also

"Die falsche Brautgröße": Ein kleines Kaninchen verliebt sich in ein riesiges Kaninchen

Ein Zwergkaninchen namens Romeo, das weniger als 2 kg wiegt, hat sich in ein Kaninchen …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *