Eine Frau nahm eine abgemagerte Katze auf der Straße auf und gab ihr ein neues besseres Leben

Eine Frau bemerkte die erschöpfte Kreatur in der Nähe der Farm. Ein krankes Kätzchen mit Geschwüren in den Augen und Flöhen am ganzen Körper brauchte wirklich menschliche Hilfe.


Eine in England lebende Frau namens Laura bemerkte dieses kleine Kätzchen in der Nähe der Farm. Es war ungefähr 5 Wochen alt, mit Flöhen bedeckt und hatte Wunden in ihren winzigen Augen.


Die Katze war sehr schwach und quietschte verzweifelt. Laura konnte sie nicht verlassen – sie hob das Baby sofort auf und nahm es mit nach Hause, um sich darum zu kümmern.


Am nächsten Tag brachte die Frau das Kätzchen zum Tierarzt. Die Ärzte diagnostizierten bei ihm eine Atemwegsinfektion.


Trotz aller Schwierigkeiten war dieses Baby unglaublich voller Liebe. Sie dankte den Leuten mit einem lauten Schnurren, dass sie ihr geholfen hatten. Nach der Untersuchung brachte Laura das Kätzchen zu sich, um sich weiter um es zu kümmern.


Dank der Fürsorge der Frau fühlte das Kätzchen sich besser. Ihre Augen heilten sich, und sie nahm zu.


Laura und ihr Mann nannten das Kätzchen Riley. In zwei Wochen ist diese Schönheit viel verspielter und aktiver geworden, begann mehr zu erforschen. Sie verwandelte sich in einen Klumpen Liebe und Energie.

Rileys liebt immer noch die Aufmerksamkeit und dankt Laura immer dafür, dass sie sich um sie gekümmert hat.


Während ihrer gemeinsamen Zeit wurden Laura und ihr Mann sehr an Riley gebunden. Als die Frage nach der Suche nach Eigentümern auftauchte, entschied das Paar Riley für immer bei sich zu lassen.


Jetzt hat dieses Wunder ein gemütliches Zuhause und liebevolle Halter – was wird noch für ein vollkommenes Katzenglück benötigt? Vielen Dank an die freundliche Frau, die sie gerettet und ihr ein neues Leben geschenkt hat!


Quelle

About admin

Check Also

Eine streunende Katze brachte eine Frau dazu, Kätzchen zu retten, die vom Regen durchnässt waren

Ein Mädchen namens Kayla Mercedes postete auf TikTok ein Video mit dem Titel “Eine streunende …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *