"Ich gebe ihnen eine Chance": Frau adoptiert sieben Kinder, fünf davon sind besonders

Vor neun Jahren bat eine Freundin Lea Spring, mit ihr nach Bulgarien zu fliegen, wo sie ihr Pflegekind abholen sollte. Die Waisenhäuser, die die Frau sah, schockierten sie. Lea konnte es nicht vergessen und adoptierte dort 5 Kinder – alle mit Down-Syndrom.

Mutige Lea Spring ist eine Adoptivmutter von fünf Kindern mit Down-Syndrom. Sie zieht Tochter Angela (22) und die Pflegekinder Axel (18), Abel (15), Asher (14), Amos (14) und Audrey (14) auf. Lea ist auch der gesetzliche Vormund von Roman (15), der das Tourette-Syndrom hat.

Neben Bulgarien flog Lea im Dezember 2010 auch nach Serbien, wo sie ihren 10-jährigen Sohn Axel kennenlernte. Der Junge lebte bei einer Pflegefamilie und die Frau konnte seine vorübergehende Familie und seine Blutseltern kennenlernen.

“Er liebt jeden und kümmert sich um jeden. Als ich wegen Krebs behandelt wurde und nach der Chemotherapie nach Hause kam, deckte er mich mit einer Decke zu und fragte mich, ob ich Wasser wolle”, sagt seine Pflegemutter, heute 18, über Axel.

Ein Jahr später nahm die Familie den siebenjährigen Asher auf, der sein ganzes Leben in einem Waisenhaus verbracht hatte und dort missbraucht worden war.

Im April 2013 flogen sie und Dean erneut nach Serbien, um den zehnjährigen Abel abzuholen. “Die serbischen Behörden sagten uns, dass sie seine Akte noch nie anderen Familien gezeigt hätten. Aber sie kannten uns gut und dachten, wir könnten mit seinem Verhalten umgehen”, sagt die Frau. Aber die ersten Tage mit einem neuen Familienmitglied waren nicht für alle einfach. Lea gibt zu, dass seine Anpassung am schwierigsten war.

Im März 2014 kam die neunjährige Audrey in die Familie. Von Geburt an lebte das Mädchen in einem Waisenhaus, wo sich niemand um ihre Entwicklung kümmerte, und nur sechs Monate bevor sie Lea kennenlernte, wurde sie vorübergehend von einer Pflegefamilie aufgenommen.

Das letzte Kind, Roman, wurde von Leas Freund adoptiert. Sie lebt in einer ländlichen Gegend und hat keinen Zugang zu guten Ärzten oder einer speziellen Ausbildung. Lea und Dina haben darum gebeten, den Jungen bei sich aufzunehmen, damit er zur Schule gehen kann und die nötige medizinische Versorgung erhält. “Er ist nur in Pflege und hat häufig Kontakt zu seiner Familie”, sagt Lea über ihn. 

“Wir sind nur Eltern”, sagt die Frau über ihre Familie. – Wir bekommen einige wirklich coole Ereignisse zu sehen. Wir sehen Kinder, die noch nie einen Kühlschrank voller Lebensmittel gesehen haben und diese Entdeckung machen. Wir sehen, wie ein Kind, dem es an Kommunikation mangelt, erkennt, dass es, wenn es um etwas bittet, es auch bekommt.”

Quelle: bbc.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Jacksons Geschichte: Ihm wurde eine Lebenszeit von 24 Stunden vorhergesagt, aber er ist jetzt ein Jahr alt

Sechs Kinder mit 23 Jahren: die Geschichte der ungewöhnlichsten Geburten

 

Source link

About admin

Check Also

Deutschlands berüchtigtster Betrüger wurde nach seiner Freilassung zum Star, Einzelheiten

“Ich bin heute einer der teuersten Künstler in Europa”, sagt der 70-jährige Wolfgang Beltracki selbstbewusst. …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *