Ein 60-jähriger Mann weinte wie ein Baby, als er zum ersten Mal seine Mutter traf, die ihn im Waisenhaus abgegeben hatte

Donny Ballard wurde in den Vereinigten Staaten geboren und wuchs in einer Pflegefamilie auf. Trotz der aufrichtigen Liebe und Fürsorge seiner Pflegeeltern hat der Mann sein Leben lang davon geträumt, seine leibliche Mutter zu sehen. In seinem sechzigsten Lebensjahr erfüllte sich sein Traum, berichtet Meinung.life

Als Kind fragte sich der junge Donnie oft, wer seine echte biologische Mutter war. Er fragte sich, wo und mit wem diese Frau lebte, was ihre Interessen waren. Das einzige, was er wusste, war der Name seiner Mutter, den er aus der Geburtsurkunde erfuhr. Zum Glück reichte es, sie eines Tages zu finden, sie zu umarmen und ihr für das Geschenk des Lebens zu danken.

Ballard war immer begierig darauf, seine Eltern zu finden und herauszufinden, ob er ihnen ähnlich sah. Vor sieben Jahren begann der Amerikaner mit der Suche nach seinen Angehörigen. Er und seine Schwester aus einer Pflegefamilie meldeten sich bei einem speziellen Dienst an, bei dem Menschen nach ihren Verwandten suchen. Mehrere Jahre lang wurden sie nicht fündig, doch in diesem Jahr “passten” Donnys Daten plötzlich zu einem der Service-Nutzer, seiner potenziellen Nichte.

Der Mann schickte die Frau sofort eine Nachricht, woraufhin sie, nachdem sie einen kleinen Schock erlitten hatte, ihre Tante, Alice Bradford, kontaktierte und ihr mitteilte, dass sie vielleicht ein Geschwisterchen hat, von dem sie nichts wusste. Alice beschloss, die Wahrscheinlichkeit einer Verwandtschaft direkt mit ihrer Mutter zu prüfen.

Als Alices Mutter von allem erfuhr, weinte sie und gestand, dass sie einmal einen Sohn hatte, aber ihre Mutter zwang sie, den Jungen ins Waisenhaus zu geben.

Der Name von Donnies biologischer Mutter ist Dorothy Mary Pierce-Cohen. Nach der Geburt von Ballard ging sie eine Ehe ein, in der sie fünf weitere Kinder bekam. Doch all die Jahre hörte Dorothy nicht auf, sich Gedanken über das Schicksal ihres Erstgeborenen zu machen, von dem sie nichts wusste. Sie hegte nicht mehr die Hoffnung, ihren Sohn zu treffen, wenn er sie fand und kam, um ihn zu halten.

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Mann hatte kein Geld für eine Wohnung, also kaufte er einen ausgemusterten Bus und begann, ihn selbst zu renovieren

Ein Mann rettete ein Affenmädchen aus einem Feuer und sie konnte ihre Dankbarkeit nicht verbergen

 

Source link

About admin

Check Also

"Trickfilm im Leben": Wissenschaftler haben einen Schwamm und einen Seestern entdeckt, die sich den Helden der berühmten Zeichentrickserie ähneln

Seit seiner ersten Ausstrahlung im Jahr 1999 ist SpongeBob Schwammkopf einer der beliebtesten Cartoons auf …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *