"Schneewüste": Ein seltenes Naturphänomen trat in Saudi-Arabien auf, Details

Während der Januar in vielen Teilen der Welt Schnee und Eis bringt, gehören die Wüsten Afrikas und des Nahen Ostens normalerweise nicht dazu. Ein Fotograf hat Eis auf den Sanddünen in der Sahara in traumhaften Bildern festgehalten, als die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sanken.

In diesem Monat fielen Schneefälle in der Sahara und die Temperaturen in Saudi-Arabien sanken auf -2 ° C. Schneebedeckte Sanddünen in der algerischen Sahara.

Die atemberaubenden Bilder des Fotografen Karim Bouchetata zeigten die kleine algerische Wüstenstadt Ain Sefra. Auf den eisbedeckten Dünen in der algerischen Sahara stehen am Mittwoch Schafe, als die Temperaturen sanken.

Ain Sefra, bekannt als das Tor zur Wüste, liegt etwa 1.000 Meter über dem Meeresspiegel und ist vom Atlasgebirge umgeben. Die Sahara bedeckt den größten Teil Nordafrikas und hat in den letzten hunderttausend Jahren Temperatur- und Feuchtigkeitsverschiebungen durchgemacht.

Obwohl die Wüste heute sehr trocken ist, wird erwartet, dass sie in etwa 15.000 Jahren wieder grün wird. Die Einwohner Saudi-Arabiens zeigten sich erfreut und aufgeregt über den seltenen Schneefall in der Aseer-Region des Landes, in der Berge und Wüsten weiß bedeckt waren.

Ein halbes Jahrhundert ist vergangen, seit die Temperatur in der Region unter den Gefrierpunkt gefallen ist. Die Temperatur sank im Südwesten auf -2 ° C, wo Kamele umgeben von Schnee abgebildet waren.

Quelle: dailymail.co.uk

Folgende Artikel werden Sie auch interessant finden:

“Im Freien”: Kronprinz von Saudi-Arabien führte ein Treffen des Weltwirtschaftsforums aus der Wüste durch, Details

“Haupteingang”: Wie einige der schönsten Fassaden und Türen in der Architektur von Wohngebäuden aussehen

“Luxuswohnungen”: Hausbesitzer zeigten einige der ungewöhnlichsten Hühnerhäuser

Source link

About admin

Check Also

Für einen Preis der Europäischen Union nominiert: Wie die moderne europäische Architektur aussieht

Architektur soll nicht nur ästhetischen Ansprüchen genügen, sondern auch funktional sein – den Bedürfnissen der …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *