Wohltätigkeit: Ein Mann saß 2,5 Stunden lang in einem Eisbad, um Geld für Bedürftige zu sammeln

Der 34-jährige französische Mediziner Romain Vandendorp hat die Ica Bucket Challenge auf eine ganz neue Ebene gehoben.

Im Jahr 2014 nahmen Stars aus Sport und Showbiz an der Challenge teil: Sie mussten einen Eimer Eiswasser über sich kippen und eine Spende an eine Organisation leisten, die Menschen mit der Lou-Gehrig-Krankheit hilft. Romain füllte die Wanne mit 1,5 Tonnen Eis und saß 2 Stunden, 35 Minuten und 33 Sekunden lang darin.

Damit brach er den bisherigen Rekord – der Koreaner Song Hau Jin verbrachte eine Stunde 55 Minuten in einem Eisbad. Die Wassertemperatur betrug minus 18 Grad Celsius.

Romain hatte sich seit mehreren Jahren auf den Rekord vorbereitet. Er trainierte, stählte sich, lernte, ohne Kleidung im Schnee zu laufen, tauchte in den eisigen Pool. Im vergangenen April begann der Mediziner mit Trainingstauchgängen in einer Badewanne voller Eissplitter.

Romains Tat wird ins Guinness Buch der Rekorde kommen, und das ganze Geld, das er sammeln konnte, wird er dem Kampf gegen den Krebs zukommen lassen. Der Vater des Arztes starb an Krebs und der Mann beschloss, sein Andenken auf so ungewöhnliche Weise zu ehren.

Für die Spende wählte er die Association Wonder Augustine Foundation, benannt nach der kleinen Augustine, die an einem Gehirntumor verstarb. Die Stiftung hilft Kindern, den Krebs zu besiegen.

Quelle: goodhouse.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Paar gab mehr als 10.000 € aus, um einen Hund aus einem anderen Land zu retten, Details

Eine wahre Heldin: Ein 13-jähriges Mädchen wurde Spenderin für ihre kleinen Brüder und rettete ihnen das Leben

Source link

About admin

Check Also

"Sie hat das Unmögliche geschafft": Chihuahua-Mama brachte zehn Welpen zur Welt

Koko ist ein rot-brauner Chihuahua im Besitz von Dawn und Bill Slater. Koko brachte einmal …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *