Ihre Eltern warfen sie als Baby weg, aber sie wuchs heran und wurde ein Vogue-Model

Als Xueli ein Säugling war, wurde sie von ihren Eltern in ein Waisenhaus gesteckt. Dort, in China, betrachten manche den Albinismus als Fluch.

Es ist eine seltene genetische Störung, die einen Mangel an Pigmenten verursacht. Deshalb sind Xuelis Haut und Haare sehr hell. Und sie ist sehr empfindlich gegenüber Sonnenlicht.

Aber der ungewöhnliche Look hat der jungen Frau in ihrer Modelkarriere geholfen. Jetzt, mit 16, ziert sie die Seiten der Vogue.

Hier ist ihre Geschichte, erzählt von Jennifer Meerhans.

“Die Mitarbeiter im Waisenhaus nannten mich Xue Li.

Xue bedeutet Schnee und Li bedeutet schön.

Ich wurde adoptiert, als ich drei Jahre alt war, und zog zu meiner Mutter und meiner Schwester in die Niederlande. Meine Mutter sagte, sie hätte sich keinen perfekteren Namen ausdenken können, sie dachte, es sei notwendig, um einen Hinweis auf meine chinesischen Wurzeln zu erhalten.

Zu der Zeit, als ich geboren wurde, gab es eine Ein-Kind-Politik. Sie haben großes Pech, wenn Sie ein Kind mit Albinismus geboren haben.

Einige Kinder, wie ich, wurden ausgesetzt, andere wurden eingesperrt oder, wenn sie zur Schule gingen, wurden ihre Haare schwarz gefärbt.

In einigen afrikanischen Ländern werden solche Menschen generell gejagt, man kann ihnen die Gliedmaßen abschneiden oder sie töten. Ich hatte das Glück, dass ich einfach zurückgelassen wurde.

Meine biologischen Eltern haben keine Informationen über mich hinterlassen, also weiß ich nicht, wann mein Geburtstag ist.

Aber vor etwa einem Jahr habe ich meinen Arm röntgen lassen, um eine bessere Vorstellung von meinem Alter zu bekommen, und die Ärzte kamen zu dem Schluss, dass ich 15 Jahre alt bin.

Ich wurde zufällig Model, als ich 11 Jahre alt war.

Meine Mutter war in Kontakt mit einem Designer, der ursprünglich aus Hongkong stammt. Sie hat einen Sohn mit einer Lippenspalte und beschloss, exquisite Kleidung für ihn zu entwerfen, damit die Leute nicht auf seinen Mund starren.

Sie nannte ihre Kampagne “perfekte Fehler” und fragte, ob ich bei ihrer Show in Hongkong dabei sein möchte.

Es war eine erstaunliche Erfahrung.

Danach wurde ich zu mehreren Fotoshootings eingeladen, eines davon war für den Fotografen Brock Yelbank in seinem Studio in London. Er hat mein Porträt auf Instagram veröffentlicht. Ich wurde von der Modeling-Agentur Zebedee Talent kontaktiert und gefragt, ob ich bei ihrer Kampagne mitmachen möchte – Menschen mit Behinderungen in der Modebranche zu engagieren.

Eines der Fotos, die Brock geschossen hat, erschien in der Juni 2019 Ausgabe der Vogue Italia mit Lana del Rey auf dem Cover. Damals wusste ich noch nicht, was für ein wichtiges Magazin es ist.

In der Modebranche ist es ein Segen, anders auszusehen, nicht ein Fluch. Und es gibt mir die Möglichkeit, das Bewusstsein der Menschen für Albinismus zu schärfen.

Was ist Albinismus?

Albinismus beeinträchtigt die Produktion von Melanin, dem Pigment, das Augen, Haut und Haaren ihre Farbe verleiht.

Menschen mit Albinismus haben sehr wenig oder kein Melanin. Ihre Haare, Haut und Augen sind oft sehr hell.

Es ist besser, den Begriff “Mensch mit Albinismus” zu verwenden als das Wort “Albino”, da es oft abwertend verwendet wird.

Mein Albinismus bedeutet, dass ich nur 8 bis 10 Prozent Sehkraft habe, und ich kann nicht direkt ins Licht schauen, meine Augen schmerzen.

Die Leute sagen, dass meine Sehbehinderung mir erlaubt, die Dinge anders zu betrachten, und dass ich Details sehe, die anderen nicht auffallen. So bin ich auch weniger von der traditionellen Auffassung von Schönheit umzingelt.

Vielleicht weil ich nicht alles richtig sehe, konzentriere ich mich mehr auf die Stimmen der Menschen und das, was sie sagen. Deshalb ist ihre innere Schönheit für mich wichtiger.

Ich liebe es, ein Model zu sein, ich liebe es, neue Leute zu treffen, mein Englisch zu üben und zu sehen, dass die Leute mit meinen Fotos zufrieden sind. Ich möchte die Arbeit nutzen, um über Albinismus zu sprechen, um die Menschen davon zu überzeugen, dass es eine genetische Störung ist und kein Fluch.

Ich möchte, dass andere Kinder mit Albinismus – oder jeder Form von Behinderung oder Andersartigkeit – wissen, dass sie alles tun und alles sein können.

Ich liebe Sport und Klettern und kann das genauso gut wie jeder andere auch. Die Leute sagen vielleicht, dass Sie etwas nicht können, aber Sie können es, versuchen Sie es einfach.

Quelle: bbc.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Geschenk des Schicksals: Ein Obdachloser, der unter einer Brücke einschlief, wurde zum Model

Die Schönheit-Schauspielerin, Sängerin, Ehefrau von Adriano Celentano und Mutter von drei Kindern: wie Claudia Mori jetzt lebt und aussieht

Quelle

About admin

Check Also

"Trickfilm im Leben": Wissenschaftler haben einen Schwamm und einen Seestern entdeckt, die sich den Helden der berühmten Zeichentrickserie ähneln

Seit seiner ersten Ausstrahlung im Jahr 1999 ist SpongeBob Schwammkopf einer der beliebtesten Cartoons auf …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *