Kleine Kätzchen versuchten, sich vor dem Regen zu verstecken und riefen die Passanten um Hilfe

Eine Frau, die in ihrer Heimatstadt am örtlichen Krankenhaus vorbeiging, hörte das klägliche Weinen eines kleinen Kätzchens. Das Herz der Frau sank und sie machte sich auf die Suche nach der Heulsuse.

Bald fand sie nicht nur ein, sondern zwei Kätzchen. Die Augen des blonden Kätzchens öffneten sich vor lauter Eiter fast nicht, und es weinte etwas lauter als das zweite Baby. Draußen regnete es heftig und die Kätzchen wollten sich offensichtlich vor ihm verstecken, aber sie konnten nicht laufen, also krabbelten sie langsam irgendwo hin.

Die Frau konnte die Babys nicht auf der Straße lassen! Ohne lange zu überlegen, hob sie die beiden Kätzchen vom Boden auf (es stellte sich später heraus, dass es ein Junge und ein Mädchen waren) und nahm sie mit nach Hause.

Jetzt sind die Kätzchen zehn Monate alt. Mit ihrer neuen Familie waren sie erwachsen, stark geworden und sahen schöner aus. Sie wollten die Kätzchen nicht an eine gute Familie weggeben und beschlossen, dass der beste Platz für sie in ihrem eigenen Zuhause ist!

Quelle: feiky.net

Das könnte Sie auch interessieren:

In der Hoffnung auf Rettung stürzte sich das verängstigte Kätzchen auf die Füße der Menschen und umarmte sie

Ein Wal schwamm auf das Boot zu, um die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich zu ziehen: Fischer eilten zu Hilfe

Quelle

About admin

Check Also

Der Mann hat seinem Sohn mit eigenen Händen ein gemütliches Bett gemacht: Der Junge hat jetzt sein eigenes Mini-Haus

Der Kauf von Möbeln für Kinder ist teuer. Hersteller schaffen modische und schöne Möbel, aber …

One comment

  1. Howdy I am so glad I found your weblog, I really found you by error, while
    I was looking on Aol for something else, Nonetheless I am here now and would just like
    to say many thanks for a incredible post and a all round thrilling blog (I also love the
    theme/design), I don’t have time to go through it all at the
    moment but I have saved it and also added your RSS feeds, so when I have time I will be back to read much more,
    Please do keep up the great work.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *