Eine Frau rettete ein neugeborenes Baby-Eichhörnchen und wurde seine "Mutter": Sie brachte den Kleinen ins Bett und fütterte ihn nachts

Es geschah in Südafrika im Oktober 2016. Simone Serfontein sah zufällig einen winzigen Klumpen, kaum mit Fell bedeckt, im Gras in der Nähe ihres Hauses.

Es war ein Baby-Eichhörnchen. Seine Mutter war nirgends in der Nähe zu sehen, und der Krümel sah sehr schwach aus. Die Frau hob es vorsichtig auf und brachte es nach Hause.

Simona hatte keine Erfahrung mit der Pflege solcher Babys, also entschied sie sich, einen Experten zu Rate zu ziehen. Sie haben ihr erklärt, wie man das Eichörchen richtig pflegt und auf ihre Gesundheit achtet. Das Baby war noch sehr klein und hatte seine Augen noch nicht geöffnet, so dass die Frau, das keine eigenen Kinder hatte, es quasi adoptierte.

Das Baby freute sich, seinen Bauch hochzulegen, wenn die Frau es streichelte. Und das überzeugte sie erneut – es war notwendig, um das Leben des Eichhörnchens zu kämpfen. Immerhin vertraut er ihr so sehr. Das Tier jemandem zu geben, traute sich Simone nicht, denn die Tierärzte hatten zu wenig Zeit, um Tag und Nacht darum zu kämpfen, dass Digentji (so wurde das Tier genannt) überlebt.

“Oh … Ich bin neugierig, wie wird die Geschichte enden?” – Serfontein dachte zu dieser Zeit.
Bedenken, ob ein so kleines Jungtier überleben würde, hatte seine Adoptivmutter sicherlich. Immerhin musste sie mehrmals füttern, auch nachts. Aber Digentji (und es war ein Mädchen) wurde mit dem Ziel geboren, zu überleben und kämpfte hart. Sie wurde flauschiger und aß für vier. Und das Eichhörnchen schlief viel, regenerierte Energie und wuchs sprunghaft an.

Bald brauchte das kleine Mädchen keine Milch mehr – sie lernte, feste Nahrung zu essen und begann, im Gehege herumzulaufen. Es war unmöglich, Digentji sofort in die freie Wildbahn zu entlassen, da ihr die grundlegendsten Überlebensfähigkeiten fehlten.

Das Eichhörnchen war nicht nur pelzig, sondern auch vorsichtig geworden, blieb aber anhänglich mit seiner Adoptivmutter. Ihre Lieblingsbeschäftigung war es, in der Sonne zu schlafen und Simone das Bäuchlein zu streicheln. Damals war das der Gipfel des Vertrauens.

Als ihr Hund alt genug geworden war, durfte sie auf die Straße. Sie ging, wohin sie wollte, und verschwand manchmal für mehrere Tage. Bei den ersten so langen Aufenthalten machte sich die Besitzerin des Tieres Sorgen, dass ihr Haustier in die Fänge eines Raubtieres geraten könnte, aber alles ging gut aus. Nach und nach wurden die Abwesenheiten immer länger.

Nach einer Weile bemerkte Simone, dass das Eichhörnchen immer dicker wurde. Ihr Bauch wuchs und das erste, was die Besitzerin vermutete, waren Parasiten. Doch mit der Zeit wurde es klar: Digentgie war schwanger.

Und eines Tages brachte das Eichhörnchen ein Kind zur Welt. So bedankte sich das Tierchen bei seiner Pflegemutter für die Art und Weise, wie sie sich um es kümmerte. Das Eichhörnchen hat in ihrem Haus geboren. Es war keine Mulde, aber es war dort genauso warm und gemütlich. Und es gibt auch eine in der Nähe, die bereit ist, die Patin des Eichhörnchens zu sein, oder besser gesagt, bereits eine Großmutter.

Simone hat erst kürzlich geheiratet. Und sie wählte ihren Mann dank ihres Haustieres – der Auserwählte liebt Eichhörnchen genauso sehr wie sein Liebster. Er hat den Test eines Haustieres mit Ehre bestanden und sich als guter Helfer bei der Erziehung der jüngeren Generation erwiesen. Und das ist sehr wichtig!

Quelle: goodhouse.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Mann nahm ein winziges Kätzchen auf der Straße auf, aber als er nach Hause kam, sah er seltsame Pfoten und erkannte, dass es ein anderes Tier war

Meisterhaftes Fahrmanöver: Ein 87-jähriger Mann parkt sein 1,49 Meter breites Auto in einer 1,55 Meter breiten Garage

Quelle

About admin

Check Also

„Filmfan“: Die Frau, die den Film über den Grinch 54 Mal gesehen hat, hat ihm zu Ehren einen Weihnachtsbaum gebastelt

Eine australische Interior-Enthusiastin hat ihren unglaublichen, von Grinch inspirierten Weihnachtsbaum gezeigt, nachdem sie sich die …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *