Ein 40 Jahre altes, pensioniertes Rennpferd und ein 58-jähriger Mann geben sich gegenseitig einen Sinn im Leben

Gemeinhin sagt man, dass der beste Freund des Menschen der Hund ist, doch im Fall von Donnie MacAdams sieht das etwas anders aus. Sein bester tierischer Freund ist nämlich Waco, ein Pferd.

Dieses war mal ein Rennpferd, doch mittlerweile verbringt der Hannoveraner Waco seine meist Zeit mit seinem besten und menschlichen Freund Donnie.

Jeden Tag kümmert sich Donnie in einem Amt in Vermont, USA um die Belange der Bürgerinnen und Bürger und jeden Tag kann er es kaum erwarten, dort rauszukommen und Waco zu besuchen. Er lebt sogar in einer Wohnung über den Pferdeställen, man kann sie also sogar als Mitbewohner bezeichnen.

Die vergangenen acht Jahre verbrachte Donnie dadurch fast jede freie Minute mit Waco.

CBS/Facebook


Die Freunde brachten sich gegenseitig durch harte Zeiten. Donnie sagt über Waco, dass er ihm geholfen habe, als er einen Herzinfarkt erlitt.

„Ich konnte keinen Eimer Wasser mehr tragen, weil es physisch zu stressig für mich war“, doch Waco konnte ihn zum Glück aufbauen und seitdem ist das Tragen von Wassereimern auch kein Problem mehr.

Als Donnie Waco das erste Mal im Jahr 2008 traf, hatte das Pferd kaum Appetit.

„Ich war schon dabei, ein Loch zu graben, weil ich nicht dachte, dass er durch den Winter kommen würde“, sagte Donnie gegenüber CBS News.

YouTube


Bald stellte sich aber heraus, dass dieses altes Pferd nicht krank war, sondern schlicht einsam.

„Ich habe dann mal eine halbe Stunde mit ihm geredet und dann musste er es akzeptieren, dass ich nirgendwo mehr hin gehen würde, ich bin sein Kumpel. Und seitdem sind wir ein Herz und eine Seele.“

Donnie ist wohl auch der Grund, warum das Pferd so alt geworden ist. Waco feierte 2017 seinen 40. Geburtstag, was etwa 120 Menschenjahren entspricht.

YouTube


„Es gab Zeiten im Winter, da ging ich in den Stall und habe mich einfach hingestellt. Dann kam er und hat seinen Kopf auf meine Schulter gelegt und einfach gekaut, gekaut und mich damit beruhigt“, sagte Donnie.

Leider ist sein treuer Begleiter im Jahr 2019 im Alter von 42 Jahren verstorben.

In einem Nachruf schreibt Donnie über den traurigen Vorfall: „Mein bester Freund, mein Therapeut, Ruhepol und in den vergangenen Jahren Model vor der Kamera Waco ist gestorben.

Ich hätte nie gedacht, dass ein verdammtes Pferd einmal ein so toller Begleiter sein würde. Das war er und noch mehr.“

Tiere haben die großartige Eigenschaft, unsere Leben zu verändern, sie geben mehr, als wir uns vorstellen können. So wie dieses tolle Pferd.

Ruhe in Frieden, Waco.

Zum Glück konnten Donnie und Waco noch viele Jahre gemeinsam verbringen.

Quelle

About admin

Check Also

Eine junge Frau ging auf ihren alten Dachboden, bevor sie ihr Haus verkaufte, und fand das Ding, das sie zur Millionärin machte

Ein verschollenes Werk des bekannten Malers Giovanni Battista Tiepolo wurde auf dem Dachboden eines alten …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *