Ein Blindenhund und eine Blindenkatze haben das Tierheim gemeinsam verlassen. Jetzt haben sie eine liebevolle Familie

Im Alter von 8 Jahren verlor ein Hund namens Spike sein Augenlicht. Max, der Kater, bei dem sie lebten, wurde nicht nur sein bester Freund, sondern auch sein Ratgeber. Sie sind im Tierheim gelandet, nachdem sie ihrem früheren Besitzer weggenommen wurden – er konnte sie nicht mehr halten.

Den Nachbarn war die Situation nicht gleichgültig und sie beschlossen, sich an den Tierschutz zu wenden, um die Tiere in Obhut zu nehmen. Als die Beamten am Tatort eintrafen, fanden sie einen Hund und eine Katze vor, die zusammengekauert versuchten, sich warm zu halten.

Max und Spike landeten in einem Tierheim. Freiwillige Helfer haben damit begonnen, neue, verantwortungsvollere und fürsorglichere Besitzer für die Tiere zu suchen. Es konnte ihnen nicht entgehen, wie freundlich die Tiere waren. Während des Spaziergangs blieb Max in der Nähe des blinden Spike, um ihn auf Trab zu halten, und half ihm sogar, sich fortzubewegen. Es wurde deutlich, dass Freunde nicht getrennt werden sollten.

Die Mitarbeiter beschlossen, die Katze und den Hund gemeinsam zu betreuen. Fotos der Freunde wurden in den sozialen Medien gepostet und ihre Geschichte wurde darunter erzählt. Danach stieg das Interesse an ihnen schlagartig. Viele Menschen wollten die Tiere mitnehmen. Unter mehreren Dutzend Bewerbern konnten die Freiwilligen den besten auswählen. Max und Spike haben jetzt ein warmes Zuhause und einen einfühlsamen Besitzer.

About admin

Check Also

Landwirt will beweisen, dass Tiere nicht nur Lebensmittel sind

Joar Berghe ist ein erblicher Landwirt und weiß viel mehr über Haustiere als der Durchschnittsbürger. …