Ein obdachloser Hund half seinem Hausgenossen, auf der Straße zu überleben

Der Hund, der Buick heißt, lebte in einem Tierheim, bis er im April 2020 von Menschen aufgenommen wurde, die sich um ihn kümmerten. Im Sommer zogen die Besitzer mit ihrem neuen Haustier in das Landhaus.

Dort fühlte sich der Hund sehr wohl, und im August entkam er vom Grundstück, indem er ein Loch in den Zaun schlug. Die Eigentümer suchten lange in der Umgebung, aber ohne Erfolg.

Die Suche wurde von Menschen unterstützt, die sich um den Hund sorgten, indem sie Fotos und Beiträge über den Hund in den sozialen Medien veröffentlichten und Aushänge auf der Straße machten. Es gab viele Anrufe, aber sie waren alle erfolglos. Freiwillige Helfer suchten fünf Monate lang nach dem Hund.

Als die Hoffnung zu schwinden begann, rief ein Mädchen bei Daria an und erzählte, dass sie auf ihrem Gartengrundstück einen Hund gesehen hatte, der wie ein Buick aussah. Dies geschah in demselben Bezirk von Serpukhov, in dem der Hund verloren gegangen war.

Das Mädchen machte ein Foto von dem entlaufenen Hund und schickte es an die Freiwilligen. Auf den Bildern stellte sich heraus, dass es sich tatsächlich um einen Buick handelte. Dascha sagte, dass immer ein anderer rothaariger Hund neben Buick stand, als wolle er seinen Freund beschützen.


Freiwillige Helfer suchen nun nach neuen Besitzern für den Buick. Sie wollen, dass er in die Familie aufgenommen wird, zusammen mit einem neuen Ingwer, der ihn in seiner schwierigen Zeit unterstützt hat. Die beiden verdienen es, in eine liebevolle Familie zu kommen.

About admin

Check Also

Landwirt will beweisen, dass Tiere nicht nur Lebensmittel sind

Joar Berghe ist ein erblicher Landwirt und weiß viel mehr über Haustiere als der Durchschnittsbürger. …