Obdachloser Mann rettete Tiere aus brennendem Tierheimgebäude

Dies ist die Geschichte von Keith Walker und seinem Hund namens Bravo

Keith wurde vor vierzig Jahren obdachlos und hat all diese Jahre praktisch auf der Straße verbracht. So ist es nun einmal. Es ist zwar immer noch möglich, Geld zu verdienen, um einen Hundefreund zu ernähren und unterzubringen, aber die Miete einer Wohnung „beißt“ schon.

Aber für Walker war diese Lebensweise zur Gewohnheit geworden, und er verwendete das Geld, das er verdiente, um seinen Freund Bravo im Waisenhaus zu unterstützen. Dort hatte er garantiert eine Schüssel Suppe und ein weiches, warmes Bett.

Eines Abends kam Keith zu Bravo, um mit ihm spazieren zu gehen. Doch zur gleichen Zeit brach im Waisenhaus ein Feuer aus.

Die Küche fing Feuer, und die Feuerwehr rückte an, um das Feuer zu löschen. Doch die Flammen griffen bereits auf die Gehege mit den Haustieren des Tierheims über. Die Feuerwehrleute hatten es nicht eilig, sie zu retten – wegen bürokratischer Verfahren, die ihnen zum Nachteil gereicht hätten, da Tiere von einem speziellen Dienst behandelt werden sollten, während es die Aufgabe der Feuerwehr ist, Menschen zu retten.

Und nur Keith Walker kümmerte sich nicht um die Bürokratie. Immer wieder stürzte er sich ins Feuer und führte die in Panik geratenen Bewohner des Waisenhauses ins Freie. Ja, er war verängstigt. Aber das Mitleid mit denen, die im Feuer starben, war stärker als die Angst.

Glücklicherweise haben alle überlebt. Die Tiere wurden in einem neuen Gebäude untergebracht, und der Umbau des Tierheims begann, da es sich um ein soziales Projekt handelt, in dem gestörte Jugendliche, Patienten mit psychischen Problemen und umerzogene Häftlinge rehabilitiert werden.

Und der Wal ist hier jetzt immer willkommen.

Die Bürger der Stadt haben sogar eine Spendensammlung gestartet, damit er und sein Freund Bravo ein festes Dach über dem Kopf bekommen können.

About admin

Check Also

Amerikaner fand ein Tier aus dem Roten Buch in seiner Garage

Letzte Woche entdeckte ein Bewohner von Pueblo West, Colorado, ein Frettchen in seiner Garage. Der …