Nach einem Sturm findet ein junges Paar am Strand etwas Seltsames, das mit Wolle bedeckt ist

Was für Wunder, die man nicht sieht, wenn sich das Blatt gewendet hat. Das amerikanische Ehepaar Dirk und Laurie spazierte am Strand entlang und hörte unverständliche Rufe. Sie waren sehr überrascht, und das Geräusch war dem Paar alles andere als vertraut, also eilten sie zu dem Geräusch.

Als sie das Geräusch hörten, sahen sie ein verängstigtes Faultierbaby, das sich mit den letzten Pfoten an einem Felsen festhielt. Er war so verängstigt, dass er einfach schrie, und der Schrei war so traurig, dass ihm das Herz brach.

Wie es ein so kleines Tier an Land geschafft hat, bleibt unklar, aber weitere Nachforschungen ergaben, dass keines der älteren Tiere gefunden wurde. Angeblich geriet eine der Faultierfamilien in einen Sturm und nur dieser kleine Fellklumpen konnte überleben.

Natürlich brauchte das Faultier Hilfe. Die Bäume, die er bewohnen könnte, sind zu weit entfernt, als dass er sie allein erreichen könnte. Doch diese Gefahr war nicht das Schlimmste, denn am Ufer liefen streunende und hungrige Hunde entlang, die das kleine Wesen durchaus hätten zerfleischen können. Hunger macht gewalttätig.

Das Paar beschloss, ihm zu helfen. Sie machten ihn betrunken, nahmen ihn mit, versuchten, ihn zu beruhigen und ihm zu zeigen, dass sie ihm nichts tun würden. Dennoch hing er buchstäblich an einem seidenen Faden. Ein paar Minuten mehr und es wäre zu spät gewesen.

Nach der Erstversorgung wurde er direkt in ein spezielles Zentrum für Wildtiere gebracht. Die Spezialisten stellten fest, dass das Tier nicht ernsthaft verletzt, sondern nur verängstigt war. Er muss jetzt einfach zur Vernunft kommen und erwachsen werden, damit er sich selbständig bewegen kann.

About admin

Check Also

Amerikaner fand ein Tier aus dem Roten Buch in seiner Garage

Letzte Woche entdeckte ein Bewohner von Pueblo West, Colorado, ein Frettchen in seiner Garage. Der …