Der Bauer schaute in das Entennest, und was er sah, verblüffte ihn!

Die Geschichte spielt in Adelaide, Australien, auf einer Farm. Der Bauer machte morgens seine Runde und sah eine Ente, die seit kurzem Eier legte.

Der Bauer war schockiert, als er ein pelziges Tier im Nest der Ente schlafen sah..Er zog ein kleines Tier heraus, um es zu betrachten. Das Baby entpuppte sich als ein kleines Opossum (auch Fuchsjunges genannt). Es ist nicht bekannt, wie er in das Entennest gekommen ist, aber er hatte es die ganze Nacht über warm und bequem unter den Flügeln der Ente.

Möglicherweise hat die Ente das Baby selbst hereingebracht, weil sie es mit ihrem Küken verwechselt hat, oder die Mutter hat das Baby in das Nest der Ente gelegt, um es zu verstecken. Vielleicht wurde das Junge allein gelassen und suchte nach Wärme

Das Baby wurde auf den Namen Daisy getauft und an einen Tierschutzverein übergeben. Dort wird sie gefüttert, bis sie stärker ist. Sie wird später in die freie Wildbahn entlassen werden.

Daisy ist jetzt im Tierheim und hat dort einen neuen Freund, dasselbe ausgesetzte Borstenschwanz-Opossumjunge, nur ein Junge. Die Mitarbeiter des Tierheims lobten die Ente, die das Baby einer anderen Person unter ihre Fittiche nahm und es die ganze Nacht über warm hielt.

About admin

Check Also

Landwirt will beweisen, dass Tiere nicht nur Lebensmittel sind

Joar Berghe ist ein erblicher Landwirt und weiß viel mehr über Haustiere als der Durchschnittsbürger. …