Der blinde Seema hat früher Brot von der Straße geholt, aber jetzt hat er ein Zuhause und eine Familie

Die Schwierigkeiten im Leben von Sema begannen schon bei ihrer Geburt. Er wurde mit Pfotenproblemen und angeborener Blindheit geboren. Zusammen mit seiner obdachlosen Mutter überlebte der Hund wie durch ein Wunder auf der Straße und sah wenig Gutes. Die Hunde ernährten sich von Brotkrümeln oder getrockneten Knochen, die sie auf der Straße suchten und fanden. Das Leiden des Welpen endete damit nicht: Grausame Menschen hatten ihn seiner Mutter beraubt und ihn ohne Schutz und ohne die geringste Chance auf Rettung zurückgelassen.

Freiwillige Helfer, die von der Notlage des Hundes erfuhren, nahmen ihn sofort in Obhut. Es war unmöglich, das arme, wehrlose Geschöpf anzusehen, ohne zu weinen. Die Tierschützer setzten alles daran, einen guten Besitzer für Semuschka zu finden und verbreiteten ein Video über ihn im Internet.

Der Welpe wurde von Tatiana aufgenommen, einer gutherzigen Frau, die in der Region Vladimir lebt. Sie hatte zuvor einen anderen erwachsenen, fast blinden Hund namens Pirate aufgenommen.

Freiwillige Helfer brachten Semyon zunächst in eine Tierklinik in der Hauptstadt, um ihn gründlich untersuchen zu lassen. Obwohl Sam fast blind ist, kann er die Umrisse von Gegenständen erkennen. Auf Anraten der Ärzte wurde der Welpe in einem speziellen Tiertaxi zu seinem neuen Besitzer gebracht.

Tatiana freute sich auf ihr Haustier und begrüßte es wie eine richtige Mutter. Sam war die ganze Zeit über besorgt, weil er nicht wusste, wohin sie ihn brachten und was vor ihm lag. Der arme Mann hatte große Angst vor dem Unbekannten.

Um Tatiana zu unterstützen, kauften Freiwillige Geschenke für Sema und Pirat in einer Tierhandlung namens 4 Paws. Sie haben Trocken- und Nassfutter, eine Vielzahl von Leckereien, spezielles Spielzeug, Pflegezubehör, bequeme Bettchen und verschiedene Fleischsorten gekauft. Es waren so viele Geschenke, dass die Tierschützer Mühe hatten, sie aus dem Laden zu bekommen.

Die neue Vermieterin und ihr Sohn waren begeistert von Semjon. Der Pirat, der sich bereits an das Haus gewöhnt hatte, war ebenfalls glücklich. Er schnupperte an seinem neuen Freund und wedelte gutmütig mit dem Schwanz.

Die Hunde wurden zusammen in einem separaten Raum untergebracht. Zwischen den beiden entwickelte sich sofort eine Freundschaft. Offenbar haben die Tiere, die in der Vergangenheit gelitten haben, einander verstanden und beschlossen, zusammenzuhalten. Sa hat jetzt nicht nur eine fürsorgliche Mutter Tatiana, sondern auch einen älteren Bruder Pirat, der sein Augenlicht noch nicht ganz verloren hat und dem Baby hilft, sich im Haus zurechtzufinden.

Es ist schon einige Zeit her, dass Semyon adoptiert wurde. Das Tier hat sich bereits gut eingelebt und hat sich dank der wunderbaren Lebensbedingungen merklich verbessert. Der einst traurige Hund erwies sich als sehr aktiv und verspielt. Seema und Pirate spielen viel und jagen Spielzeugtiere. Die Hunde sind sehr dankbar für Tatianas Fürsorge und Liebe und erkennen sie als echte Mutter an.

Alle Mitglieder dieser wunderbar freundlichen Familie scheinen wie füreinander geschaffen zu sein. Obwohl Tatiana, die als Lehrerin arbeitet, nicht über große finanzielle Mittel verfügt, sind ihre Haustiere völlig bedürfnislos und führen ein erfülltes und glückliches Leben. Eine Frau schenkt ihren Lieblingen viel Wärme, Pflege und Mitgefühl. Ihre pelzigen „Kinder“ haben ein solches Glück verdient, nach so viel Leid, das ihnen widerfahren ist.

Wir hoffen, dass auch andere Tiere das Glück haben werden, so gute und verantwortungsvolle Besitzer zu finden!

About admin

Check Also

Ein obdachloser armer Hund auf der Müllkippe gab den Menschen eine Pfote, weil er auf Hilfe hoffte

Genau wie Menschen haben auch Hunde unterschiedliche Persönlichkeiten und Schicksale. Bertha war edel. Der große, …