Ohne Nase geboren: Wie ein besonderes Mädchen neun Jahre später lebt und aussieht

Tessas Eltern erfuhren bei der ersten Ultraschalluntersuchung von der Geburt ihres ungewöhnlichen Babys.

Die Ärzte teilten dem Paar mit, dass ihre künftige Tochter an einer sehr seltenen und unheilbaren Krankheit, der Aplasie, leidet.

Wie in solchen Fällen üblich, boten die Ärzte an, die Schwangerschaft aus medizinischen Gründen abzubrechen.

Die Eltern des Mädchens lehnten diese Idee jedoch kategorisch ab. Sie konnten sich nicht vorstellen, ihr eigenes Kind loszuwerden, obwohl sie wussten, dass es mit einer komplizierten Anomalie geboren werden würde.

Als Tessa geboren wurde, waren ihre Eltern sehr glücklich. Das kleine Mädchen wurde gesucht und geliebt.

Mama und Papa haben nicht einmal bemerkt, dass ihre Tochter anders war als die anderen Kinder. Nur regelmäßige gesundheitliche Probleme erinnern sie an Tessas Eigenheiten.

Das Mädchen hatte nicht nur keine Nase, sondern auch ernsthafte Probleme mit ihrem Sehvermögen. Tessa ist auf einem Auge blind, nachdem ihr aus medizinischen Gründen der Graue Star entfernt wurde.

Außerdem gibt es ein Problem mit ihrem Herzen. Die Eltern behalten ihre Tochter jedoch weiterhin im Auge, da sich die Probleme in der Zukunft bemerkbar machen könnten.

Vorerst haben die Sanitäter bei Tessa einen Luftröhrenschnitt vorgenommen. Sie kann jetzt wie alle anderen Menschen atmen, wenn sie schläft und isst. Aber diese Operation ist nicht der einzige Eingriff, dem sich das Mädchen unterziehen muss.

Als Teenager muss sich Tessa eine Nasenprothese einsetzen lassen, damit sie ein normales Leben führen kann, ohne ihre Gesundheit zu gefährden. Das liegt in der Zukunft.

Und jetzt tun Mama und Papa alles, um Tessa das Gefühl zu geben, ein vollwertiges Kind zu sein. Das Mädchen hat keine Entwicklungsprobleme und liebt es, zu spielen, Spaß zu haben, zu malen und zu lesen.

Tessa ist jetzt 9 Jahre alt. Sie hat den gleichen Lebensstil wie die anderen Kinder und ihre Eltern unterstützen sie bei allem, was sie tut.

Dem Paar ist ein Kind mit besonderen Bedürfnissen überhaupt nicht peinlich.

Sie freuen sich über die Geburt des kleinen Mädchens und sind bereit, so viel Zeit in die Behandlung zu investieren, wie es nötig ist, um das Baby glücklich zu machen.

Tessa wächst fröhlich, freundlich, offen und heiter auf und lädt alle um sie herum mit ihrer positiven Energie ein.

Quelle: dzen.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein einzigartiges Experiment: Wie sich Zwillinge unterscheiden, die in verschiedenen Ländern aufgewachsen sind

“Das geht Sie nichts an”: Frau mit 11 Kindern von 8 Vätern antwortet auf Kritik in den sozialen Medien

About admin

Check Also

Ein Rotschopf und vier Stachelige: Sonjas ungewöhnliche Katzenbabys

Es heißt, dass niemand die Mutter eines Kindes ersetzen kann, und in der freien Natur …