Müllmänner zerkleinern Müll in ihrem Lastwagen, hören Hilfeschreie von Plastiktüten

#M626260ScriptRootC988559 {min-height: 300px;}

Zwei Müllmänner gingen ihrer täglichen Routine nach und sammelten Abfälle ein, als sie etwas absolut Herzzerreißendes entdeckten.

Während einer Fahrt für ihr Müllentsorgungsunternehmen waren die beiden Arbeiter gerade dabei, den Müll in ihrem Lastwagen zu zerkleinern, als sie einen verzweifelten Schrei hörten. Sie erkannten, dass es aus einem der Säcke kam und hielten sofort an, um nachzusehen, was los war…

Als sie das Geräusch lokalisierten und in den Plastiksack hineinschauten, aus dem es kam, waren sie schockiert. Sie sahen ein winziges, unterernährtes Kätzchen, das mit Benzin übergossen worden war.

Irgendein monströser Mensch hatte beschlossen, das hilflose Kätzchen nicht nur buchstäblich wegzuwerfen, sondern es sogar mit brennbarem Gas zu übergießen, um seinen Tod sicherzustellen.

Das war eine verabscheuungswürdige und ekelerregende Tat, für die es keine Entschuldigung gibt.

Gott sei Dank wurde das süße graue Kätzchen rechtzeitig von diesen beiden Helden gerettet. Sie brachten sie sofort in die Tierklinik und zögerten nicht einmal, ihren Arbeitstag zu unterbrechen, um sich um die kleine Kreatur zu kümmern.

Das Kätzchen war ausgehungert und extrem dehydriert. Es ist ein Wunder, dass sie überhaupt überlebte, bis sie gefunden wurde, vor allem, wenn man bedenkt, in welch engem Raum sie gefangen war und welche giftigen Dämpfe sie einatmen musste.

Man gab ihr den Namen Maisy und sie erlangte schnell eine kleine Berühmtheit, die dazu führte, dass sie als Miracle Maisy bekannt wurde.

Sie erholt sich gut und genießt all die Liebe, Zuneigung und Aufmerksamkeit, die sie verdientermaßen bekommen hat. Auch ihre süße Persönlichkeit kommt immer mehr zum Vorschein.

Irgendwann wird sie gesund genug sein, um in ihr endgültiges Zuhause vermittelt zu werden. Wir wünschen Maisy all die Liebe und das Glück, das sie verdient, und sind so glücklich, dass sie in einem Zuhause bei Menschen sein wird, die sich um sie kümmern.

Das wäre ohne die Sanitäter, die sie gefunden und ihr die dringend benötigte Hilfe besorgt haben, gar nicht möglich gewesen. Sie sind über sich hinausgewachsen und haben Maisy dadurch das Leben gerettet.

Kein Tier sollte ausgesetzt werden, und es ist verwerflich, so viel Aufwand zu betreiben, um ein junges, wehrloses Tier loszuwerden. Nur weil ein Mensch ein Tier nicht mehr will, darf er nicht so grausam zu einem unschuldigen Wesen sein. Miracle Maisy (und alle ausgesetzten Tiere) haben so viel mehr verdient als das.

Bitte teilen Sie diese Geschichte, um das Bewusstsein für ausgesetzte Tiere zu schärfen. Das muss aufhören.

Quelle: blog.theanimalrescuesite.greatergood.com

About admin

Check Also

Husky rettet neugeborenes Baby, das im Park ausgesetzt wurde, Polizei sucht nach der Mutter des Babys

#M626260ScriptRootC988559 {min-height: 300px;} Hunde sind äußerst intelligente Tiere mit einem unglaublichen Geruchssinn. Mit diesen beiden …