Detektivarbeit: Freiwillige halfen einer Katze, nach sieben Jahren nach Hause zu kehren

Benny wurde 2013 vermisst. Nachdem die Besitzer erfolglos versucht hatten, den Kater zu finden, nahmen sie an, er sei tot.

Vor sieben Jahren verschwand die Katze Benny aus dem Haus von Nancy und Dave Bryant in Rochester, Großbritannien. Das Ehepaar nahm Benny 2011 auf, nachdem sie von der Tochter ihres Freundes darauf angesprochen wurden.

Nancy und Dave lieben Tiere – sie haben eine Katze namens Squeaky, einen Hund namens Mazie und ein Meerschweinchen namens Lily.

Benny war eine liebevolle Katze und hat die Besitzer sofort für sich gewonnen. Aber 2013 ging er raus und kehrte nicht mehr zurück. Das Ehepaar suchte lange Zeit nach der Katze, konnte sie aber nie finden. Die Jahre vergingen, aber das Paar vergaß Benny nie.

Im Dezember 2020 fand ein unbekannter Mann eine schwarze streunende Katze und brachte sie zu einem Tierarzt in Portsmouth. Die Katze erwies sich als gesund und wurde in ein Tierheim gebracht. Die Mitarbeiter des Tierheims haben einen Mikrochip gefunden.

Der Chip war auf den ersten Besitzer registriert, die Tochter von Dave und Nancys Freund. Nach einer Reihe von Anrufen erfuhren die Tierheim-Mitarbeiter, dass der Kater Benny hieß und seit sieben Jahren vermisst wurde. Aber es gelang ihnen, die Familie Bryant ausfindig zu machen und die Katze an sie zu übergeben.

Quelle: goodhouse.com

The post Detektivarbeit: Freiwillige halfen einer Katze, nach sieben Jahren nach Hause zu kehren appeared first on Liebe Tiere.

About admin

Check Also

Mutiger Husky entdeckt eine Kiste mit fast sterbenden Kätzchen und adoptiert sie

Darf ich vorstellen: Banner, ein Diensthund mit einem echten Herz aus Gold. Banner hilft nicht …