Bienenkönigin: Eine furchtlose 45-jährige Frau trägt 12.000 Bienen statt Kleidung und schockiert alle

Machen Sie sich bereit für einen totalen Schock. Die 45-jährige Sarah Mapelli-Tink hat mit ihren Fotos das Internet „in die Luft gesprengt“.

Benutzer haben ihr bereits den Spitznamen „Dame“ oder „Bienenkönigin“ gegeben. Anstelle von Kleidung ist ihr Körper mit 12.000 Insekten bedeckt.
Warum tut sie es?
Natürlich sieht es sehr seltsam und beängstigend aus. Sarah glaubt, dass Bienen heilen und das Leben verlängern können.

Solch ein seltsames Hobby tauchte 2001 in ihr auf. Sie behauptet, dass die Bienen eine besondere Energie erzeugen, die sie zu ihrem Vorteil manipulieren kann. Die Bienen helfen Sarah, sich zu entspannen und zu meditieren.
Insekten stechen sie natürlich, aber das macht Sarah, wie Sie bereits verstanden haben, überhaupt keine Angst. Ein solch ungewöhnliches Hobby löst bei vielen Menschen eine starke Reaktion aus.
So verwandelte Sarah ihre täglichen Meditationen in eine echte Show. Vor jedem Auftritt schmiert sie sich mit einem speziellen Öl ein, das Insekten anlockt, und führt vor dem Publikum einen Tanz auf.

Alles geschieht zu langsamer Musik mit fließenden Bewegungen. Sarah sagt, sie meditiere beim Tanzen. Die Frau ist sich sicher, dass sich diese besondere Energie auf alle Zuschauer überträgt. Deshalb gehen alle in optimistischer und fröhlicher Stimmung von dort weg. Sarah hat Fans auf der ganzen Welt. Tausende Menschen sind gespannt, „Dance with the Bees“ live zu sehen.

Die Bienen schmiegen sich so eng an Sarahs Körper, dass man nicht vermuten würde, dass Sarah nicht einmal ein dünnes Top trägt. Viele glauben, dass dies ein echter Kunstakt ist, und behandeln ihn daher mit großem Interesse.

Сообщение Bienenkönigin: Eine furchtlose 45-jährige Frau trägt 12.000 Bienen statt Kleidung und schockiert alle появились сначала на GUTE INFO.

About admin

Check Also

Ein Mädchen im Rollstuhl kann nicht an einem Schulausflug teilnehmen, bis der Lehrer beschließt, es mitzunehmen

Das 10-jährige Ryan hat einen Rückenmarksbruch, der ihn auf einen Rollstuhl angewiesen macht. Es wurde …